Zwei Spiele, Zwei Siege in Aschaffenburg

Beim Auswärtsspiel in Aschaffenburg führen die Rolling Devils zwei weitere Siege ein.

Im ersten Spiel ging es gegen Lahn Dill 2. Gleich zu Beginn des Spiels konnte Niklas Becker die ersten beiden Punkte für die Devils erzielen. Doch Lahn Dill konnte sich gleich zur Wehr setzen und ausgleichen. Das erste Viertel verlief noch relativ ausgeglichen und endete mit einem Punktestand von 13:9 für die Männer in Rot.

Im zweiten Viertel kamen die Devils immer besser in Schwung und konnten sich deutlich von ihrem Gegner absetzen. Vor allem sorgten die Routiniers Heiko Lips, Robin Kaltenbach und Neuzugang Jüregn Gessler mit ihren Punkten für einedeutliche Führung. Mit einem Vorsprung von 33:16 für die Devils ging es in die Halbzeitpause.

In der Zweiten Hälfte lies die Leistung der Devils, die ein weiteres Mal auf ihren Spielertrainer Sascha Gergele verzichten mussten, nicht nach. Im weiteren Verlauf der Partie wurden verschiedene Lineups ausprobiert, wodurch der Starting Five wertvolle Pausenzeiten in hinblick auf das kommende Spiel gewährt werden konnte. So endete das Spiel mit einem 64:44 Sieg für die Lautrer.

Im zweiten Spiel der Rolling Devils um 14:00 Uhr hieß der Gegner Aschaffenburg. Die ersten 5 Minuten des Spiels waren vorallem vom Kampf bestimmt. Es vielen auf beiden Seiten in dieser Phase noch recht wenige Körbe. Doch dann kamen die Devils allmählich ins rollen und konnten sich deutlich absetzen. Mit einem Vorsprung von 23:8 ging es in die Viertelpause. Im zweiten Viertel gelang es den Devils weiter Druck zu machen. So konnten sie sich weiter langsam absetzten. Zur Halbzeitpause stand es dann 40:15 für die Lautrer.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gaben die Gastgeber noch einmal alles obwohl der Sieg der Lautrer schon absehbar war. Die Lautrer erbrachten die gleiche Leitung wie in der ersten Spielhälfte auch und gab den Gegnern keine Chance an die Lautrer heranzukommen. Auch konnten die Devils noch einmal den Ersatzspielern die Gelegenheit geben an Spielpraxis zu gewinnen. So endete das zweite Spiel mit einem 64:31 Sieg. So konnten alle Spieler der Lautrer mit viel gewonnener Spielerfahrung und vier weiteren Punkten die Heimreise in die Babarossastadt antreten.

Für die Devils spielten:

Heiko Lips (12/31), Jürgen Gessler (16/15), Robin Kaltenbach (18/6), Niklas Becker (6/10), Christian Kiefer (4/0), Baram Müller (1/2), Tobias Noll (3/0), Rainer Dietrich (0/0), Alexandra Strack (0/0)

« zurück zur Startseite