Devils machen es vor: Sieg gegen Darmstadt

Beim zweiten Heimspieltag fuhren die Devils einen weiteren Sieg ein.

Um 11:00 Uhr war Anpfiff gegen die Mannschaft aus Darmstadt. Die Devils machten gleich von Beginn an ordentlich Druck und zeigten sofort wer der Herr im Haus ist. So ging es bereits mit einer 14:7 Führung in die erste Viertelpause.

Auch im zweiten Viertel ließen, die von lautstarken Zuschauern unterstützten Lautrer nicht nach. Aber auch die Darmstädter kämpften weiter. Jedoch sorgte die starke Defensivarbeit der Männer in Rot dafür, dass die Darmstädter nie wirklich heran kamen. So ging es mit einem Halbzeitstand von 25:11 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte kam nun auch die Offensive der Lauterer immer besser in Schwung. So konnte mit zunehmendem Spielverlauf immer häufiger gepunktet werden. Und am Ende konnte ein souveräner und auch verdienter 62:25 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten aus Darmstadt gefeiert werden.

Durch die kurzfristige Absage der Gäste aus Bad Wildungen gab es an diesem Spieltag nur ein Ligaspiel. Auf Grund dieser Absage endete der offizielle Teil des Spieltages deutlich früher als geplant. Die gewonnene Zeit nutzten die beiden Mannschaften und trugen kurzerhand direkt im Anschluss an das Punktspiel ein Freundschaftsspiel aus, welches vornehmlich von der zweiten Garde bestritten wurde, welche somit wertvolle Erfahrung unter Wettkampfbedingungen sammeln konnte.

Doch auch hiernach sollte noch lange nicht Schluss sein. Da viele Fans der Mannschaft sich besonders auf das Spiel um 15 Uhr gegen Bad Wildungen freuten, wurde kurzerhand entschieden, den anwesenden Zuschauern ein Spiel der besonderen Art zu bieten. So teilte sich die Mannschaft der Rolling Devils in zwei Teams auf und spielte 2 mal 30 Minuten in einem sehenswerten und teils sehr lustigen Spiel gegeneinander. Gewonnen haben die Rolling Devils.

Trainer Sascha Gergele zum Spieltag:
„Ich glaube in allen Köpfen der FCK-Fans geistert diese Paarung (Darmstadt gegen den FCK in der 2. Fußballbundesliga) schon seit Wochen rum, auch so bei meinen Spielern. Für mich als Trainer war es natürlich ein Segen, dass der Spielplan der Rolling Devils jetzt ebenfalls ein Spiel gegen Darmstadt brachte. Ich musste die Mannschaft kaum motivieren, die Mannschaft war heiß wie Frittenfett und zeigte von Beginn weg, dass Sie dieses Spiel unbedingt gewinnen will. Ich persönlich hoffe, dass die Fußballer nun diese Challenge annehmen und nachziehen“

Im Anschluss an das Spiel feierten Mannschaft und Fans den am Morgen eingefahrenen Sieg. Mannschaft und Fans war es ein großes Bedürfnis, mit einem gemeinsamen Bild, ein Zeichen an die Profis des Muttervereins zu senden. Ganz nach dem Motto „zusammenlautern“ möchten die Rolling Devils den Fussballern des FCK in Darmstadt und natürlich für das große Ziel Klassenerhalt die Daumen drücken und Ihnen mitteilen, dass wir daran Glauben.

Die Mannschaft bedankt sich bei ihren Fans für die tolle Unterstützung!!

« zurück zur Startseite