Positiver Abschluss am letzten Spieltag

Beim letzten Heimspieltag der Saison fuhren die Devils einen weiteren Sieg ein.

 

Direkt morgens um 10 starten die Gastgeber gegen den Tabellenführer und Meister aus Wiesbaden. Die Wiesbadener machten gleich zu Beginn Druck und zeigten, dass sie zu Recht an der Tabellenspitze stehen. Nach dem ersten Viertel konnten sich die Rhinos bereits mit 6:14 vorentscheidend absetzen.

 

Im zweiten Viertelkamen die Devils besser ins Spiel. Durch großen Kampf konnte langsam ein wenig des Rückstandes abgebaut werden. Allerdings machte die starke Offensive der Wiesbadener weiter den devils zu schaffen. Mit 21:28 ging es in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste die Mannschaft um Trainer Gergele wieder etwas abreißen lassen. Gegen Ende des Spiels wechselten die Gastgeber dann nocheinmal kräftig durch. Die neuen Kräfte konnten allerdings lediglich ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Doch der Sieg der Wiesbadener geriet nie in Gefahr. So mussten sich die Roten Teufel am Ende des Spiel mit einem Rückstand von nur 8 Punkten ( 50:42) geschlagen geben.

 

Die Zuschauer, die die Mittagspause in der Halle verbrachten, hatten die Möglichkeit die Spiele Karlsruhe gegen Wiesbaden und Darmstadt gegen Karlsruhe anschauen. Im ersten Spiel gewannen die Wiesbadener mit 28:41 und im zweiten Spiel gewann die Mannschaft aus Darmstadt mit 51:36.

 

Im zweiten Spiel der Rollenden Teufel um 16 Uhr hieß der Gegner Darmstadt. Gleich zu Beginn der Partie konnte der Nachwuchsspieler Baram Müller die ersten beide Punkte für die Devils erzielen. Doch die Gegner konnten im direkten Gegenzug ausgleichen. Die Devils kamen im Laufe des ersten Viertels jedoch besser ins Spielsetzten sich direkt ab. So stand es am Ende des ersten Viertels 20:12 für die Heimmannschaft. Im zweiten Viertel kamen auch die Darmstädter besser ins Spiel, doch der Kampfgeist der Männer in Rot ließ nicht nach. Mit einem Halbzeitstand von 38:28 für die Devils ging es in die Halbzeitpause.

 

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Darmstädter allmählich nach und die Devense der Devils wurde zunehmend stärker. So erzielten die Darmstädter lediglich einen Punkt im dritten Viertel. Auch im letzten Viertel waren die Rolling Devils der Mannschaft aus Darmstadt deutlich überlegen und so endete das Spiel mit 34:67.

 

Die Mannschaft beendet die Saison 2017/18 mit einem verdienten 3. Platz in der Regionalliga Mitte und bedankt sich bei ihren Helfern, Sponsoren und Fans für ihre Unterstützung.

 

Für die Devils spielten:

Heiko Lips ( 11/18 ), Niklas Becker (9/19), Sascha Gergele (10/16), Jürgen Gessler (6/10), Robin Kaltenbach (4/0), Baram Müller (0/2), Christian Kiefer (0/2), Tobias Noll (2/0), Alexandra Strack (0/0)

« zurück zur Startseite