Vizemeistertitel vorzeitig gesichert

Zufrieden kehrten die Rolling Devils von Ihrer Auswärtsreise aus Ulm zurück.

Nach einem nie gefährdeten 63:54 Sieg zeigen die Rolling Devils weiterhin einen deutlichen Formanstieg.

 Im ersten Viertel des Spiels überrollten sie die Donaustädter und gingen mit einem 16 Punkte - Vorsprung mit 28:12 in den Durchgang zwei. Danach kamen die Ulmer zwar etwas besser ins Spiel, konnten jedoch nie entscheidend verkürzen. Im dritten Viertel baute das Team von Christa Weber den Vorsprung sogar auf 22 Punkte aus. Dann ließ die Konzentration etwas nach, so dass die Ulmer - besonders Topscorer Wolf mit insgesamt 22 Punkten - etwas besser ins Spiel kamen und das Schlussviertel sogar für sich entscheiden konnten.

Alle Spieler der Devils erhielten ihre Einsatzzeiten und das Team war am Ende mit dem 63:54 Sieg sehr zufrieden. Bestleistungen zeigten die beiden Topscorer der Devils Spitznagel (21) und Schwarz (19).

Am nächsten Samstag 23.2. geht es zum schweren Auswärtsspiel zu den Baskets Salzburg, die den Tabellenführer Heidelberg lange am Rand einer Niederlage hatten, ehe nach Foul out von 3 Salzburgern doch noch der Sieg in der letzten Minute an Heidelberg ging.

Für die Rolling Devils spielten: Dreimüller (2), Jung, Spitznagel (21), Gergele, Osche (7), Weber (8), Kromberg, Lips (2), Bieber (4) und Schwarz (19)

« zurück zum Archiv