Rolling Devils vorm Saisonfinale gegen Meister Heidelberg

Am Sonntag, den 03.03. um 16:00 Uhr kommt es in der Lautrer Unihalle zu der mit Hochspannung erwarteten Begegnung der FCK Rolling Devils gegen den schon feststehenden Meister Rolling Chocolate aus Heidelberg-Kirchheim.

Allein von der Ansetzung her bringt dieses Spiel reichlich Brisanz mit.
Meister gegen Vizemeister, Erster gegen Zweiter am letzten Spieltag der Saison, zudem ein Lokalderby. Und für die Lautrer wäre es ein Highlight, wenn es ihnen gelingt, bei diesem absoluten Topspiel der 2. Bundesliga-Süd, vor eigenem Publikum dem ungeschlagenen Meister die einzige Saisonniederlage beizubringen. das Team muss für einen Sieg das volle Potential nutzen und jeder Devil seine persönliche Bestleistung bringen. Dabei kommt es auf einen Akteur ganz besonders an: den "sechsten Rolli". Die treuen Fans der Rolling Devils sind an diesem Tag gefordert, möglichst zahlreich zu erscheinen und ihre Spieler lautstark anzufeuern.

Im Lager der Rolling Devils weiß man um die Stärke der Gäste aus Heidelberg, hat man doch im Hinspiel eine 54:31 Niederlage hinnehmen müssen. Trainerin Christa Weber, die zum Saisonende aus dem Traineramt ausscheidet, hat ihr Team optimal auf diesen Gegner eingestellt und vorbereitet. Nun müssen die Spieler dies auf dem Feld umsetzen. Ein besonderes Augenmerk der Devils-Verteidigung wird dabei auf dem Topscorer der Liga Andre Hopp und seinem Center-Kollegen Leon - Ole Schöneberg liegen. Das Centerduo schaffte es in dieser Saison gemeinsam auf einen Schnitt von 42,2 Punkten/Spiel.

Für das entsprechende Rahmenprogramm ist natürlich bestens gesorgt. Neben den Auftritten der Tanzgruppe „Celebrations“ werden auch Prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft und natürlich Sport erwartet. Die Stimme der Devils Udo Schuff wird die Veranstaltung moderieren und DJ Hardy wird wieder für den richtigen Sound sorgen. Darüber hinaus wird es zu der Rolling Devils Kuchentheke wieder die legendären Boll-Burger geben, sowie Backwaren von Steffen Linsmayer und Freibier für FCK Anhänger und die ein oder andere Überraschung mehr.

Alleine auf Grund der Tatsache, dass die Gäste aus Heidelberg mit ca. 100 eigenen Fans anreisen, bitten die Rolling Devils ihre Anhänger frühzeitig und im Bestfall in Vereinsfarben gekleidet zu erscheinen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei unserem Saisonabschluß!

« zurück zum Archiv