Tabellenführung weiter ausgebaut

Beim Auswärtsspieltag in Karlsruhe konnten die FCK Rolling Devils die Tabellenführung ausbauen. Mit 70 : 39 gegen den BC Darmstadt und einem umkämpften 57 : 52 gegen die Karlsruher Hot Wheelers konnten zwei wichtige Siege eingefahren werden.

 

Im ersten Spiel des Tages mussten die rollenden Teufel gegen den Basketball Club aus Darmstadt ran. Gegen den Tabellenletzten kam die Mannschaft schnell in Schwung und konnte sich bereits im ersten Viertel mit 21:10 deutlich absetzen. Auf dem schwer zu befahrenden Untergrund fing Trainer Robin Kaltenbach früh an allen Spielern Einsatzzeiten und die nötigen Pausen zugeben. So zeigte die Mannschaft auch im zweiten Viertel, dass sie in verschiedenen Formationen erfolgreich spielen kann und setzte sich bis zur Pause mit 37 : 21 weiter ab.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es in einem munteren und fairen Spiel weiter. So nutzten beide Trainer im weiteren Verlauf des Spiels die Möglichkeit allen Spielern Einsatzzeiten zu geben. Auf Seiten der FCK Rolling Devils konnten sich so auch alle Spieler in die Scorerliste eintragen. Besonders hervorzuheben ist hierbei Alexandra Strack die mit einer starken 100% Trefferquote glänzen konnte. So stand am Ende ein klarer und verdienter 70 : 39 Erfolg zu buche.

 

Im zweiten Spiel des Tages sollte es nun deutlich hitziger und spannender zur Sache gehen. So war insbesondere das erste Viertel von kleineren Fouls geprägt und beide Seiten machten von Anfang an deutlich, dass sie sich nicht kampflos geschlagen geben. Ein wenig durch die Hitzigkeit abgelenkt, musste der Tabellenführer zur Viertelpause einen klaren Rückstand hinnehmen. Beim Stande von 11 zu 20 hieß es erstmal durchatmen und sich sammeln.

Doch im zweiten Viertel platzte dann insbesondere in der Offensive endlich der Knoten. So konnte  allein der schon früh mit vier Fouls vorbelastete Jürgen Gessler in diesem Viertel 8 Punkte beisteuern. Doch auch Sascha Gergele und Robin Kaltenbach hatten entscheidenden Anteil daran das der zweite Abstand mit 21 zu 8 an die Pfälzer ging. So konnte bei einer 32 : 28 Pausenführung wieder etwas beruhigter auf die Anzeigetafel geschaut werden.

Aber auch im Zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie weiter offen und umkämpft. In den ersten Minuten schien es jedoch, als würden sich die Barbarossastädter weiter absetzen können. In dieser Phase wurde der Vorsprung auf 39 : 30 weiter ausgebaut. Doch auch die Karlsruher besannen sich nun wieder und hielten das Spiel weiter spannend. Mit einer 47 : 38 Führung sollte es in das letzte Viertel gehen.

Unterstütz von Rund 20 anwesenden Devils Fans wurde gegen nun noch aggressiver spielenden Karlsruher alles gegeben um den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Drei Minuten vor Schluss schafften die Karlsruher Hot Wheelers so den Anschluss und kamen auf 5 Punkte noch einmal gefährlich nach heran. Gegen die von nun an stark pressenden Karlsruher spielte die Mannschaft aus Kaiserslautern jedoch ruhig weiter. So wurde konsequent die Uhr heruntergespielt und auch die Verteidigung stand nun ausgesprochen sicher. So konnte am Ende ein knapper aber verdienter 57 :52 Erfolg eingefahren werden.

Mit nun vier Punkten Vorsprung stehen die FCK Rolling Devils weiter an der Tabellenspitze der Regionalliga Mitte. Der nächste Spieltag findet am 16.2. in Bad Wildungen statt.

« zurück zur Startseite