Zwei harte Prüfungen in Karlsruhe

Am morgigen Samstag treten die FCK Rolling Devils erneut auswärts in Karlsruhe an. Um 14 Uhr geht es gegen den Gastgeber PS Hot Wheelers Karlsruhe. Um 16 Uhr wartet erneut das Team 99' Aschaffenburg.

Zum letzten Mal müssen die rollenden Teufel in dieser Saison Auswärts ran. Dabei heißt es weiter wichtige Punkte in Richtung Meisterschaft der Regionalliga Mitte zu sammeln. Im ersten Spiel tritt die Mannschaft von Robin Kaltenbach gegen die gastgebenden Karlsruher an. Zwar stehen die Karlsruher nur auf dem vierten Tabellenplatz, jedoch sind es jedesmal sehr schwierige und enge Spiele gegen die Karlsruher. So konnten sich die FCK Rolling Devils zwar auch in dieser Saison bereits zweimal gegen Karlsruhe durchsetzen (60-53 und 57-52) jedoch war es beidemale bis in die Schlussminuten spannend. Besonders aufzupassen gilt es dabei auf den großgewachsenen Center Harlad Fiedler. Mit über 20 Punkten je Spiel gehört Fiedler zu den besten Scorern der Liga. 

Das auch das zweite Spiel gegen den Tabellenvorletzten aus Aschaffenburg kein Spaziergang wird ist jedem spätestens seit der vergangenen Woche bewusst. In Darmstadt konnten sich die FCK Rolling Devils gegen die Aschaffenburger noch dank eines Korbes von Lisa Busser in letzter Sekunde durchsetzen. Doch ist davon auszugehen, dass dies die Aschaffenburger für das morgige Spiel nur noch mehr Motivation bietet. Es gilt also von Anfang an wach zu sein und voll dagegen zu halten. Besondere Vorsicht ist geboten, da die Aschaffenburger mit Heike Friedrich und Andreas Kress zwei großgewachsene und korbgefährliche Center in ihren Reihen haben.

Es wird also auch am vorletzten Spieltag der Saison nocheinmal spannend. Doch die Mannschaft wird alles geben ihre gute Tabellenposition weiter zu behaupten und die Meisterschaft bis zum abschließenden Heimspieltag am kommenden Samstag den 23.3. weiter offen zu halten.

« zurück zur Startseite